Page 7

Schoeppingen_50_01

4 | 5 CHRONChIrKonik ››1902: Einweihung des Amtshauses ››1931: Errichtung einer Volksschule an der Welle (heute Grundschule) ››1939 – 1945: Der 2. Weltkrieg bringt unsägliches Leid, fast 200 Gefallene, etwa 80 Vermisste und ungezählte Verwundete sind zu beklagen. Von Bombenangriffen bleibt Schöppingen (bis auf einzelne Häuser in Eggerode, Haverbeck und Ramsberg) verschont. ››1954: Bau des Jugendheimes, eines der ersten im Kreis Ahaus ››1956: Einweihung der evgl. Johanneskirche, sie gehört zur evgl. Kirchengemeinde Borghorst-Horstmar-Laer ››1983: 400-Jahrfeier des Alten Rathauses ››1987: Abzug der Einheit der niederländischen Luftwaffe ››1988: 1150-Jahrfeier der Gemeinde Schöppingen, 650 Jahre Wallfahrt in Eggerode ››1994: Eröffnung des Künstlerdorfes Schöppingen ››1999: Einweihung des Neuen Friedhofes ››2010: Die neue Umgehungsstraße wird für den Verkehr freigegeben ››2013: 1175-Jahrfeier der Gemeinde Schöppingen, Einweihung der Stelen an Ober- und Untertor, 675-Jahrfeier der Wallfahrt und 700-Jahrfeier der Pfarrgemeinde St. Mariä Geburt Eggerode ›› 1963: Schöppingen wird Garnisonstadt einer Einheit der niederländischen Luftwaffe; eine Kaserne, eine Raketenabschussbasis, ein Feuerleitbereich und 155 Wohnungen werden errichtet, 1964 folgen die eigene „Oranje- Nassau-School“ und das Soldatenheim PMC. ›› 1965: Errichtung der „Hauptschule“, ab 2008 „Verbundschule“; ab 2014 „Sekundarschule“ ››1966: Einweihung Marienschule Eggerode ››01.07.1969: Zusammenschluss der Gemeinden Wiegbold Schöppingen, Kirchspiel Schöppingen und Eggerode zur Gemeinde Schöppingen. ››1978: Abriss des Amtshauses, Bau des „Neues Rathauses“


Schoeppingen_50_01
To see the actual publication please follow the link above